MÜLLHEIM: Eine Holzbrücke für die Nacht der Nächte

Heuer bleibt der Turnverein für die Crazynight mottotechnisch im Inland. Für das Fest am kommenden Montag liess er sich von der Kapellbrücke Luzern inspirieren. Die letzten Vorbereitungen laufen.

Drucken
Teilen
Die Helfer des TV Müllheim stehen auf ihrer Kapellbrücke. (Bild: PD)

Die Helfer des TV Müllheim stehen auf ihrer Kapellbrücke. (Bild: PD)

«Dieses Jahr haben wir ein Schweizer Motto», sagt Josua Heubi, Präsident des Turnvereins Müllheim und Mitglied des Organisationskomitees für die Crazynight, die «verrückteste Party in der Region», die traditionell am 31. Juli stattfindet. Dazu fertigt der TV eine kleine Version der Luzerner Kapellbrücke an. «Die Idee hatte unser künstlerischer Denker René Meier», sagt Heubi. Das Sujet wurde eigens in Luzern besucht, um es authentisch aus Holz anzufertigen.

Dank der Sponsoren erhält der TV Werkzeuge und Gerätschaften gratis, wie zum Beispiel eine grosse Hebebühne. «Das Material, das wir verbrauchen, wie beispielsweise das versägte Holz,bezahlen wir aber selbst.» Das Geld dafür werde mit den Tickets für die Party wieder reingeholt. Für die Kunst am Mini-Brückenbau ist Jörg Sedleger, ebenfalls OK-Mitglied, verantwortlich. Es soll schön aussehen am Müllheimer Rosenweiher.

Für die Vorbereitungen haben sich auch heuer 17 Mitglieder anderthalb Wochen Ferien genommen. Sie arbeiten täglich von halb neun Uhr morgens bis neun Uhr abends. Dazu kommen 40 weitere Helfer, die abends nach der Arbeit mithelfen. «Das schweisst zusammen, man ist wie eine kleine Familie», sagt Heubi. Allerdings erfordert es auch eine gute Organisation, die aber durch Raphael Gubsers und Sämi Pfisters Personaleinteilungsplan gewährleistet ist. «Zudem werden wir von unserem Festwirt Marcel Meier verköstigt.»

«Während des Festes haben wir zusätzlich 70 externe Helfer dabei, dazu 25 Securitas, welche die Sicherheit gewährleisten», erzählt Heubi. «Wir wollen, dass es allen gut geht an unserem Fest. In den letzten Jahren hatten wir nie Zwischenfälle.» Er erwarte, dass wieder zwischen 3500 und 4500 Besucher kommen, um zu feiern. «Das ist unsere Motivation, ein schönes Fest zu bieten und eine gute Zeit zu haben». Für Musik und Stimmung sorgen DJ Schnippo und DJ Lutz. Der Eintritt ist ab 18 Jahren und kostet 15 Franken. Von 20 Uhr bis 5 Uhr in der Früh heisst es tanzen und geniessen. Dann beginnt der TV mit dem Aufräumen, damit sie bis Dienstagabend um 18 Uhr fertig sind.

 

Désirée Wenger

desiree.wenger@thurgauerzeitung.ch

www.tvmuellheim.ch