Mozart und Mendelssohn im Stadtcasino

FRAUENFELD. Mit je zwei Werken aus der Jugendzeit der beiden grossen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy gibt das Musikkollegium Winterthur unter der Leitung von Roberto Gonzáles Monjas heute abend ein Gastspiel im Stadtcasino.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Mit je zwei Werken aus der Jugendzeit der beiden grossen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy gibt das Musikkollegium Winterthur unter der Leitung von Roberto Gonzáles Monjas heute abend ein Gastspiel im Stadtcasino.

Es erklingen Mozarts Ouverture zur Oper «Lucio Silla» und die Concertone für zwei Violinen und Orchester sowie Mendelssohns d-Moll-Violinkonzert und die Streichersinfonie Nr. 10. Die Frühwerke der beiden «Wunderkinder» interpretieren die ebenfalls noch jungen und schon bereits preisgekrönten Sologeiger Alexandra Conunova und Roberto Gonzáles Monjas, beide mit Jahrgang 1988. Die moldawische Geigerin Alexandra Conunova ersetzt Ana Chumachenko, die wegen einer Schulterverletzung absagen musste. (red)

Konzertgemeinde Frauenfeld 2. Abonnementskonzert, heute abend, 20 Uhr, Stadtcasino. Vorverkauf: Büro Witzig, Telefon 052 723 29 00; Detailprogramm: www.konzertgemeinde.ch