Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mona Vetsch ist Thurgauerin des Jahres

WARTH. Die Radio- und Fernsehmoderatorin Mona Vetsch ist am Donnerstagabend in der Kartause Ittingen zur Thurgauerin des Jahres gekürt worden. Eine Jury wählte die 38-Jährige aus 100 prominenten Thurgauer Persönlichkeiten, die am Samstag im Magazin "who is who" der Thurgauer Zeitung vorgestellt werden.
Mona Vetsch mit Jurypräsident David Angst. (Bild: Reto Martin)

Mona Vetsch mit Jurypräsident David Angst. (Bild: Reto Martin)

Ihre ersten journalistischen Gehversuche machte Mona Vetsch denn auch bei der Thurgauer Zeitung und bei Radio Thurgau. Danach wechselte die in Hattenhausen aufgewachsene Bauerntochter zum Schweizer Fernsehen, wo sie mit ihrer quirligen Art und ausgefallenen Frisuren in der Jugendsendung Ooops beliebt wurde.

Seither war Mona Vetsch in diversen Radio- und Fernsehformaten zu sehen und zu hören. Mittlerweile lebt die zweifache Mutter mit ihrer Familie im Zürcher Unterland, moderiert beim Schweizer Fernsehen die Diskussionsrunde "Der Club" und ist eine der Morgenstimmen auf DRS3.

Preisträgerin Mona Vetsch und Jurypräsident David Angst. (Bild: Reto Martin)
Die Auszeichnung als Schemel: Der letztjährige Preisträger Nicolas Senn überragt Mona Vetsch um mehr als einen Kopf. (Bild: Reto Martin)
Festlicher Rahmen in der Kartause Ittingen. (Bild: Reto Martin)
Nicolas Senn gibt eine musikalische Einlage. (Bild: Reto Martin)
Die Besucher studieren das am Samstag erscheinende "who is who"-Magazin. (Bild: Reto Martin)
David Angst bedankt sich bei seinen Jury-Kolleginnen und Kollegen. (Bild: Reto Martin)
Nationalrätin Edith Graf-Litscher mit Bandleader Pepe Lienhard und seiner Frau Christine. (Bild: Reto Martin)
Tauschten Erinnerungen an früher aus: Die Moderatoren Lukas Studer, Mona Vetsch und Reto Scherrer. (Bild: Reto Martin)
Guido Leutenegger, Bauchredner Kliby und Hausi Leutenegger. (Bild: Reto Martin)
Roman Güttinger und Helen Rinderknecht mit Jeroen van Roojen. (Bild: Reto Martin)
Hatten Spass: Bernhard Koch, Thomas Götz und Dieter Bachmann. (Bild: Reto Martin)
Politiker mit Ehefrau: Bruno und Maja Lüscher mit Roland Eberle. (Bild: Reto Martin)
Musiker unter sich: David Lang, Lina Button und Sepp Silberberger. (Bild: Reto Martin)
Goldjunge Marcel Hug umrahmt von Christian und Tina Weber. (Bild: Reto Martin)
Andrea Röst mit Gatte Marc Röst und Brigitte Kaufmann-Arn, alle in Uttwil daheim. (Bild: Reto Martin)
15 Bilder

Mona Vetsch ausgezeichnet



Mona Vetsch zeigte sich erfreut über die Ehrung: "Das zeigt, dass man mich als Thurgauerin wahrnimmt, obwohl ich in Zürich wohne." Der Anlass sei für sie wie ein Klassentreffern. "Hier begegne ich Leuten, die ich gut kenne, aber nur selten sehe." Ihren Ehemann Stephan Lütolf brachte Vetsch zu diesem "Klassentreffen" nicht mit. Er müsse die Kinder hüten, sagte die Thurgauerin des Jahres 2013.

Weshalb sich die Jury - bestehend aus Rechtsanwalt und alt Ständerat Hermann Bürgi, alt Regierungsrätin Vreni Schawalder, Journalist Hans Ruedi Fischer, Rechtsanwältin Rita Wenger und TZ-Redaktionsleiter David Angst - für Mona Vetsch entschieden hat, erfahren Sie am Freitag in der Zeitung. Das Magazin "who is who" mit 100 prominenten Thurgauerinnen und Thurgauern aus verschiedensten Bereichen liegt der Thurgauer Zeitung am Samstag bei. (red.)

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 29. und 30. November.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.