Modekette startet Expansion in Wilen

Einer der grössten deutschen Textileinzelhändler will in der Schweiz Fuss fassen. Adler eröffnet heute seine erste Filiale. Sie wurde im Thurgau, und zwar in Wilen bei Wil, realisiert. Mit diesem Laden will Adler den Schweizer Markt testen.

Inge Staub
Drucken
Teilen
Thomas Frey, Geschäftsführer Adler Modemarkt Wilen, und seine Stellvertreterin Corina Hangartner bereiten die Eröffnung vor. (Bild: Simon Dudle)

Thomas Frey, Geschäftsführer Adler Modemarkt Wilen, und seine Stellvertreterin Corina Hangartner bereiten die Eröffnung vor. (Bild: Simon Dudle)

WILEN. Gewerbegebiet Matt in Wilen bei Wil: Lidl und die Drogerie Müller sind schon da. Gleich nebenan hat sich jetzt ein weiterer deutscher Händler niedergelassen: die Modekette Adler. Die Filiale in Wilen, die heute eröffnet wird, ist die erste des Unternehmens in der Schweiz.

Laden ist gut erreichbar

Bereits seit Jahren verfolgt Adler eine Expansionsstrategie. Das Unternehmen mit Hauptsitz im bayrischen Haibach betreibt bislang 166 Modemärkte, davon sind 136 in Deutschland, 28 in Österreich und 2 in Luxemburg. Dass sich die Modekette für Wilen als ersten Schweizer Standort entschieden hat, begründet Mediensprecher Bruno Seifert mit der Nähe zu Süddeutschland und Österreich. Das Bedürfnis der Kunden sei in der Region Wilen ähnlich demjenigen der Kunden jenseits der Grenze. Das Kernangebot werde in Wilen das gleiche sein wie in Süddeutschland und Österreich. Das Sortiment werde den regionalen Bedürfnissen angepasst. Für Wilen sprach auch, dass der Standort der Adler-Philosophie entspricht, wonach ein Laden gut erreichbar, über genügend Parkplätze verfügen und in einem Fachmarktzentrum liegen sollte. Adler wird in Wilen zehn Mitarbeiter beschäftigen. Der Laden verfügt über eine Verkaufsfläche von 1050 Quadratmetern.

Der Modemarkt Wilen ist der Testlauf für die Schweiz. Sollte er gut angenommen werden, will die Kette weitere Filialen eröffnen. «Wir sondieren weitere Standorte», sagt Seifert. Dass der Einkaufstourismus nach Konstanz oder das bereits vorhandene Angebot an Modegeschäften den Erfolg trüben könnten, fürchtet Bruno Seifert nicht: «Wir bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das ist auch für die Schweiz interessant.» Auch in Deutschland müssten sich die Adler-Märkte gegenüber einer grossen Dichte von anderen Anbietern behaupten. Dies scheint zu gelingen. Die Modekette steigerte 2011 den Umsatz um sieben Prozent auf 476 Millionen Euro. Damit ist das Traditionsunternehmen, das 2010 sein 60-Jahr-Firmenjubiläum feierte, eine der grössten deutschen Textilhandelsketten. Seit Ende Juni 2011 ist die Adler-Aktie an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Mode für die Frau ab 45

Adler beschäftigt 4400 Mitarbeiter und ist eigenen Erhebungen zufolge Marktführer in der Altersgruppe ab 45 Jahren. Markenbotschafterin ist die TV-Moderatorin Birgit Schrowange.