Mit Systemwechsel soll der neue Lehrplan bekämpft werden

Mit 5000 Unterschriften wurde im November 2015 die Lehrplan-Volksinitiative eingereicht. Die Kompetenz, neue Lehrpläne zu erlassen, soll vom Regierungsrat zum Grossen Rat verschoben werden.

Merken
Drucken
Teilen

Mit 5000 Unterschriften wurde im November 2015 die Lehrplan-Volksinitiative eingereicht. Die Kompetenz, neue Lehrpläne zu erlassen, soll vom Regierungsrat zum Grossen Rat verschoben werden. Damit zielen die Initianten auf die Verhinderung des Lehrplans 21, dessen Einführung bereits in die Wege geleitet ist. Frühestens im November werden die Stimmberechtigten über diese Volksinitiative abstimmen. (sme.)