Mit Grünflächen gegen die Hitze

FRAUENFELD. Der Kantonsrat Toni Kappeler (Grüne, Münchwilen) will, dass der Regierungsrat das Planungs- und Baugesetz ändert. Er hat gestern im Grossen Rat eine entsprechende Motion «Dachbegrünung gegen Sommerhitze» eingereicht.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Kantonsrat Toni Kappeler (Grüne, Münchwilen) will, dass der Regierungsrat das Planungs- und Baugesetz ändert. Er hat gestern im Grossen Rat eine entsprechende Motion «Dachbegrünung gegen Sommerhitze» eingereicht. Flachdächer sollen demnach in Zukunft mit ökologisch wertvoller Flora begrünt werden. Dies aus dem Grund, weil Grünflächen auf Dächern zur Kühlung der Gebäude und der Umgebung beitragen.

Kappeler begründet sein Begehren damit, dass davon auszugehen sei, dass Hitzeperioden wie diesen Sommer vermehrt auftreten werden. Das habe zur Folge, dass noch mehr Energie für die Kühlung von Häusern gebraucht wird. Und wohl bald auch mehr Energie für die Kühlung der Häuser im Sommer als für die Beheizung im Winter benötigt wird. Begrünte Dächer würden aber einen Beitrag zur Kühlung leisten und damit die Klimaanlagen entlasten. Zudem würden sie auch zur Senkung der Temperatur im Siedlungsraum beitragen. (mvl)