Mit 35 Tonnen Mini-Kiwi- Rekordernte erzielt

SULGEN. In seinem Rückblick anlässlich der Jahresversammlung der Vereinigung Thurgauer Beerenpflanzer (VTB) sprach deren Präsident Philipp Engel von einem Jahr, in dem die Witterung viele Überraschungen auf Lager hatte.

Mario Tosato
Drucken
Teilen

SULGEN. In seinem Rückblick anlässlich der Jahresversammlung der Vereinigung Thurgauer Beerenpflanzer (VTB) sprach deren Präsident Philipp Engel von einem Jahr, in dem die Witterung viele Überraschungen auf Lager hatte. Angefangen hat das vergangene Jahr mit einem langen und feuchten Winter, der bis Ende April noch Schnee und wenig Sonnenlicht brachte. Dadurch waren alle Erdbeerkulturen bis zu drei Wochen im Rückstand. Wie Philipp Engel erklärte, kämpften die Beerenproduzenten ab der Blütezeit mit dem Botritis-Pilz. In vielen Kulturen mussten schon vor der Ernte die angefaulten Früchte entfernt werden. Die Haupternte der Erdbeeren fand in der zweiten Junihälfte statt.

Hoher Ertrag bei Strauchbeeren

Anders als bei den Erdbeeren konnten sich die Strauchbeeren gut entwickeln. Bei den Brombeeren zeichnete sich eine grössere Erntemenge ab, die aber ohne Schwierigkeiten vermarktet werden konnte. Bei den Himbeeren blieb die Erntemenge bis weit in den September hoch. Bei den Johannisbeeren sprach der VTB-Präsident von einer normalen Ernte mit sehr guter Qualität. Die Heidelbeeren zeigten teilweise immer noch Depressionen vom Frost 2012. Bei den Stachelbeeren gab es eine durchschnittliche Ernte. Mit 35 Tonnen wurde bei den Mini Kiwi eine Rekordernte verzeichnet.

Erfolgreiche Redaktionsbesuche

Peter Knup, Chef Marketing, erklärte, dass die Promotion bei Migros und Coop wegen der Ernteverspätung etwas später als in den vorangegangenen Jahren stattfand. Mitte Mai soll eine neue Homepage aufgeschaltet werden. Als Erfolg wertete Peter Knup die Redaktionsbesuche bei verschiedenen Medien. Auch im kommenden Jahr wird die Werbetrommel kräftig gerührt. Unter anderem ist in der Markthalle in Zürich ein Plakataushang geplant.

Aktuelle Nachrichten