Milchstation wieder offen

ARBON. Gestern ist die Milchstation für Schulkinder mit 442 Schülern wieder eröffnet worden. Es hatten sich anfänglich etwa 600 Kinder angemeldet. Die Beschaffung des nötigen Milchquantums ist mit Schwierigkeiten verbunden, so dass wohl noch eine Reduktion der Teilnehmerzahl stattfinden muss.

Drucken
Teilen

ARBON. Gestern ist die Milchstation für Schulkinder mit 442 Schülern wieder eröffnet worden. Es hatten sich anfänglich etwa 600 Kinder angemeldet. Die Beschaffung des nötigen Milchquantums ist mit Schwierigkeiten verbunden, so dass wohl noch eine Reduktion der Teilnehmerzahl stattfinden muss. Nach Beschluss der Schulvorsteherschaft werden in erster Linie die Kinder berücksichtigt, bei denen ein Bedürfnis vorliegt, ohne Rücksicht darauf, ob sie die Zwischenmahlzeit unentgeltlich oder gegen Entschädigung wünschen.

*

Eine rohe Tat wurde vor nicht gar langer Zeit in einem grossen Dorf im Hinterthurgau verübt. Ein Herr besass einen schönen, kostspieligen Hund im Wert von 200 Franken. Eines Tages wurde dieser von einer ruchlosen Hand grausam getötet und an das Haus seines Herren gehängt. Es soll sich um einen Racheakt handeln. Bis heute konnten der oder die Schuldigen leider nicht ausfindig gemacht werden.

Aktuelle Nachrichten