Migros-Neubau: Aushub wird zwischengelagert

MÜNCHWILEN. Auf dem Grundstück neben der Gemeindeverwaltung wird zurzeit kubikmeterweise Material abgeladen. Dieses stammt von der Baustelle der Migros, welche ihren Neubau im Zentrum von Münchwilen realisiert (unsere Zeitung berichtete).

Drucken
Teilen
Die Zwischendeponie neben dem Gemeindehaus. (Bild: pd)

Die Zwischendeponie neben dem Gemeindehaus. (Bild: pd)

MÜNCHWILEN. Auf dem Grundstück neben der Gemeindeverwaltung wird zurzeit kubikmeterweise Material abgeladen. Dieses stammt von der Baustelle der Migros, welche ihren Neubau im Zentrum von Münchwilen realisiert (unsere Zeitung berichtete). Das Material, bestehend aus circa 4000 Kubikmeter Aushub- und wenig Humusmaterial, wird auf dieser Wiese zwischengelagert und später zur Hinterfüllung am ursprünglichen Ort des Neubaus wiederverwendet.

Gegen Ende September wird diese temporäre Deponie aufgelöst, und das Grundstück erhält wieder seinen ursprünglichen Zustand. Dank dieser temporären Lösung können laut den Münchwiler Gemeindemitteilungen die Transportwege kurzgehalten und damit um die 500 Fahrten mit LKW zu weiter weg gelegenen Deponien eingespart werden. (red.)

Aktuelle Nachrichten