Mein lieber Schwanen

STEIN AM RHEIN. Die Steiner Schwanen-Bühne startet mit einem besonders guten Programm in die neue Saison. Ab sofort leitet Irene Furger die Bühne nicht mehr alleine, Ruedi Rüttimann steht ihr zur Seite.

Gudrun Enders
Drucken
Teilen
Ruedi Rüttimann und Irene Furger leiten nun zu zweit die Geschicke der Schwanen-Bühne. (Bild: Gudrun Enders)

Ruedi Rüttimann und Irene Furger leiten nun zu zweit die Geschicke der Schwanen-Bühne. (Bild: Gudrun Enders)

Dieses kleine Theater zieht Thurgauer an. Rund ein Drittel der Besucher kommen aus dem Nachbarkanton, schätzt Irene Furger als Leiterin der Steiner Schwanen-Bühne. Das kleine Theater mit maximal 110 Sitzplätzen findet sich in der Charregass noch vor der Brücke, also quasi auf Thurgauer Seite. Rund 2000 Besucher finden denn auch jährlich aus dem Thurgau ins Cinema Schwanen, und etwa 300 Thurgauer schauen sich pro Jahr ein Stück auf der Schwanen-Bühne an.

Mehr Kraft, mehr Programm

Für die kommende Saison erfährt Irene Furger Unterstützung durch Ruedi Rüttimann in der Leitung des Kleinkunst-Theaters. Das hatte Rüttimann ihr schon 2008 zur Eröffnung versprochen. Rüttimann wohnt in Stein am Rhein und engagiert sich im Kinoteam. Inzwischen ist Rüttimann als Leiter einer Suchtfachstelle im Kanton Zürich seit dem Jahreswechsel pensioniert und setzt sein Versprechen in die Tat um.

Seine Unterstützung schlägt sich nun auch in einem besonders attraktiven Programm um. In zwei Fällen wagen die beiden sogar, zwei Aufführungen an einem Wochenende zu stemmen – etwa wenn die international erfolgreichen Starbugs auftreten. «Ich kenne sie noch als Pausenfüller im Circus Knie», sagt Irene Furger. Nun zeigen die drei Komiker erstmals ein abendfüllendes Programm.

Heimspiel zweier Leckerbissen

Für die Thurgauer bieten sich zwei Leckerbissen an: Slam-Poetin Lara Stoll tritt im Januar auf und Gabriel Vetter im Februar.

reservationen@schwanen-buehne.ch oder Telefon 052 741 19 65