Mehr Arztbesuche im Alter

Die Geriatrische Klinik St. Gallen behandelte 1589 stationäre Patientinnen und Patienten im Jahr 2014, zwei Drittel waren über 80 Jahre alt. 88 Prozent stammten aus dem Kanton St. Gallen.

Drucken
Teilen

Die Geriatrische Klinik St. Gallen behandelte 1589 stationäre Patientinnen und Patienten im Jahr 2014, zwei Drittel waren über 80 Jahre alt. 88 Prozent stammten aus dem Kanton St. Gallen.

Im Kanton St. Gallen steigt der Anteil der über 64jährigen Männer von 14,4 Prozent im Jahr 2000 auf 25 Prozent im Jahr 2040 an. Mit zunehmendem Alter steigt auch die Zahl der Arztbesuche: Bei den 15- bis 24-Jährigen gingen laut den aktuell verfügbaren Zahlen von 2012 etwas über 60 Prozent in den letzten zwölf Monaten zum Arzt. Bei den über 75-Jährigen waren es mehr als 80 Prozent. In den gleichen Altersklassen lagen die durchschnittlichen Arztbesuche pro Jahr bei etwas über zwei, beziehungsweise über vier Konsultationen. Bei den über 65jährigen Frauen nahmen 2012 durchschnittlich über 13 Prozent die Hilfe der Spitex in Anspruch. 2013 waren bei den unter 70-Jährigen 1,7 Prozent 15 Tage oder länger im Spital, bei den über 70-Jährigen waren es bereits 6,2 Prozent. (cz)