Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mauerhofer regelt die Nachfolge

FRAUENFELD. Walter Mauerhofer ist seit seiner Kindheit praktisch jeden Tag im Plättli-Zoo. Im Februar hat er das Pensionsalter erreicht und gibt nun einen Teil der Verantwortung an einen ehemaligen Lehrling ab. Der Zoo bleibt aber in Familienbesitz.
Markus Zahnd
Louis und Lisa geniessen die Streicheleinheiten des neuen Betriebsleiters Christoph Wüst, Plättli-Zoo-Direktor Walter Mauerhofer beobachtet. (Bild: Donato Caspari)

Louis und Lisa geniessen die Streicheleinheiten des neuen Betriebsleiters Christoph Wüst, Plättli-Zoo-Direktor Walter Mauerhofer beobachtet. (Bild: Donato Caspari)

So ganz loslassen kann und will Walter Mauerhofer noch nicht. Aber ein bisschen. Denn seit dem 1. Januar hat der Direktor und Inhaber des Plättli-Zoos mit Christoph Wüst einen Betriebsleiter und somit einen Stellvertreter. «Der Zoo gehört schon weiterhin uns. Und ich bleibe noch ein paar Jahre der Chef, sofern es die Gesundheit zulässt», sagt Mauerhofer. Er hat den Frauenfelder Zoo 1993 mit seiner Schwester Elisabeth Engeler-Mauerhofer von seinem Vater übernommen.

Mauerhofer gibt die Geschicke zwar nicht komplett aus den Händen, er ist aber froh um die Entlastung: «Nun kann ich einige Aufgaben sowie etwas Verantwortung abgeben und auch einmal einen oder zwei Tage frei- machen. Das gab es fast nie, ich bin und war eigentlich immer hier.» Im Februar aber hat Mauerhofer das Pensionsalter erreicht und will sich deshalb etwas zurückziehen.

Eine familiäre Atmosphäre

Mit Christoph Wüst hat Mauerhofer einen potenziellen Nachfolger gefunden. Der 24jährige Sirnacher absolvierte im Plättli-Zoo die Lehre als Wildtierpfleger. Danach absolvierte er die Rekrutenschule – selbstverständlich als Veterinärsoldat – und machte dort auch eine Kaderausbildung. Zuletzt war er als Zeitmilitär tätig. Wüst hat aber auch immer wieder im Plättli-Zoo gearbeitet. «Ich war immer irgendwie ein Teil des Zoos», sagt er.

Als Walter Mauerhofer ihn dann gefragt habe, ob er die Betriebsleitung übernehmen wolle, habe er nicht lange überlegt. «Der Plättli-Zoo wird familiär geführt, da hat man schon eine gute Beziehung. Und die Tiere liegen mir natürlich auch am Herzen.» Ausserdem freut er sich darauf, im Zoo auch Verantwortung zu übernehmen.

Kein Geld der öffentlichen Hand

Walter Mauerhofer senior hatte 1958 das Restaurant Plättli-Zoo erworben und dann im Laufe der Zeit einen Tierpark aufgebaut. Der Vater der aktuellen Besitzer war vor allem für seine Löwen-Vorführungen bekannt. Diese Vorführungen gibt es zwar schon lange nicht mehr, aber noch immer leben im Plättli-Zoo rund 50 Tierarten.

Der Plättli-Zoo ist 365 Tage im Jahr geöffnet, durchschnittlich kommen jährlich rund 50 000 Besucher. «Wir dürfen sagen, dass es zuletzt stets etwas besser lief», sagt Mauerhofer. Das lag zum einen sicher an der Medienpräsenz, welche dem Tierpark vor zwei Jahren zuteil wurde, als im «Plättli» mit behinderten Menschen die Dokumentar-Fernsehserie «Üse Zoo» aufgezeichnet wurde. Zum andern hat Mauerhofer den Zoo in den vergangenen Jahren mit Hilfe des Fördervereins stetig erweitert und damit die Attraktivität gesteigert. Unterstützung der öffentlichen Hand erhält der Zoo indes keine. Nebst Wüst arbeitet eine weitere Tierpflegerin im Plättli-Zoo, ausserdem bildet Mauerhofer zwei Tierpfleger-Lehrlinge aus. Und auch seine Partnerin arbeitet wenn nötig kräftig mit. Elisabeth Engeler-Mauerhofer führt das Restaurant.

Endlich mal in die Ferien

Auch wenn Mauerhofer noch immer voller Leidenschaft für seinen Zoo und seine Tiere da ist, will er bald etwas verwirklichen: «Ich will endlich einmal Ferien machen.» Zuerst schliesst er aber noch die Bauarbeiten des neuen Pumageheges ab (siehe Kasten). Danach aber soll es endlich so weit sein. Weil er nun einen Betriebsleiter hat, gehe er dann auch mit einem besseren Gefühl. Ganz loslassen kann er aber wohl auch in den Ferien nicht. Aber immerhin ein bisschen.

www.plaettli-zoo.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.