MATZINGEN: Wirbel zur Eröffnung

Fabian Ziegler ist Mitglied des Cosmic Percussion Ensemble. Das Sextett spielt in einer Woche bei der Eröffnungsfeier der Tonhalle Maag.

Christian Ruh
Drucken
Teilen
Fabian Ziegler spielt auch auf gestimmten Kuhglocken. (Bild: PD)

Fabian Ziegler spielt auch auf gestimmten Kuhglocken. (Bild: PD)

Christian Ruh

christian.ruh@thurgauerzeitung.ch

Fabian Ziegler wollte schon von klein auf Schlagzeug spielen. Nach und nach breitete sich seine Faszination auch auf andere Instrumente wie das Marimbafon aus. Ihm war schon in jungen Jahren klar, dass er mit Musik Karriere machen will. Seit 2014 studiert er an der Zürcher Hochschule der Künste. Dort formte sich auch unter Betreuung des bekannten Perkussionisten Martin Grubinger das Trommler-Sextett Cosmic Percussion Ensemble, das mit Perkussionsinstrumenten aller Art auftritt.

Der Auftritt des Cosmic Percussion Ensemble mit Ziegler bildet am Samstag, 30. September, den Auftakt für das Eröffnungsfest der Tonhalle Maag. «Wir hatten bereits einen Auftritt im Konzerthaus Berlin, und auch auf der Kulturbühne Ambach in Götzis haben wir gespielt, aber der Auftritt in der neuen Tonhalle ist einer unserer grössten», meint Ziegler. Das Sextett spielt mit den Schlagzeugern des Tonhalle-Orchesters verschiedene Werke zeitgenössischer Komponisten wie etwa des Griechen Iannis Xenakis (1922–2001).

Einweihungsfeier für ein Provisorium

Vergangenes Jahr haben die Stadtzürcher eindeutig Ja für die Renovation der Tonhalle Zürich gestimmt. Diesen Sommer haben die Renovationsarbeiten begonnen, bis 2020 sollen sie fertig sein. Für diese Zeit wurde auf dem Areal der einstigen Zahnradfabrik Maag unweit des S-Bahnhofes Hardbrücke ein hölzerner Konzertsaal eingerichtet. Dieser soll für die Zeit der Renovation als Ersatzsaal funktionieren, in welchem alle Konzerte und Veranstaltungen bis Sommer 2020 stattfinden können. Zur offiziellen Eröffnung der vorübergehenden Spielstätte findet ein ganztägiges Eröffnungsfest statt.

Von mächtig und pompös bis eher sanft

Das Cosmic Percussion Ensemble übt für seinen Auftritt bei der Feier schon ziemlich intensiv, obwohl es ein Repertoire spielt, das ihm grösstenteils schon bekannt ist: «Mit den Perkussionisten des Tonhalle-Orchesters sind wir zu Dreizehnt auf der Bühne, das ist schon eine spezielle Situation», erklärt Ziegler.

Alle 13 Perkussionisten haben auf der Bühne die gleiche Kombination aus verschiedenen mit Fell bespannten Schlaginstrumenten. Die Marimba kommt an dem Morgen nicht zum Einsatz. Die Stücke werden mit einer unterschiedlichen Kombination der Instrumente und auch auf unterschiedliche Art gespielt: «Es gibt einige sehr grosse Kontraste zwischen den Werken, welche wir spielen – einige sind sehr mächtig und pompös, während die anderen sich eher sanft präsentieren», sagt der Matzinger Musikstudent.