Markant mehr Kurzeinsätze

Drucken
Teilen

WängiDie Zahl beeindruckt: Vergangenes Jahr steigerte die Spitex Wängi die Anzahl ihrer Kundenbesuche um 52 Prozent. Diese Zunahme bedeute indes vor allem, dass viel mehr Kurzeinsätze nötig waren, sagte Geschäftsführerin Karin Eggen­berger an der Mitgliederversammlung. Präsident Karl Scheck präsentierte anschliessend die ­Finanzen. Die Rechnung schloss bei einem Gesamtaufwand von knapp 1,3 Millionen Franken mit einem kleinen Defizit von 2300 Franken.

Bereits während der Ausführungen zum Geschäftsjahr zeigte Karin Eggenberger kurze Videoausschnitte von Patienten, welche die Spitex generell und im Speziellen die Hauswirtschaft rühmten. Nur dank dieser Leistungen sei es ihnen möglich, weiterhin alleine zu Hause zu leben.

Nach der Versammlung zeigte die Geschäftsführerin einen Film über die Tätigkeiten ihres Teams. Der Film zeigte, wie einfühlsam und hilfsbereit sich die Mitarbeiterinnen im Umgang mit ihren Patienten verhalten. Im Anschluss bedankte sich Eggenberger bei Patienten und Mitarbeiterinnen für ihre Bereitschaft, sich im Film zu zeigen. (red)