Marianne Bommer kandidiert

Drucken
Teilen

Thurgau Die CVP/EVP-Fraktion des Grossen Rats gibt eine Kandidatin für einen Sitz im Thurgauer Obergericht bekannt. Sie nominiert die Rechtsanwältin Marianne Bommer. Die Weinfelderin hat in Freiburg studiert und ist seit 2000 Vizepräsidentin des Bezirksgerichts Weinfelden.

Obergerichtspräsident Thomas Zweidler (CVP) tritt Ende September zurück, für seine Nachfolge kandidieren die beiden Oberrichter Anna Katharina Glauser Jung (SVP) und Marcel Ogg (FDP). Der Grosse Rat entscheidet am 23. Mai, wer Thomas Zweidler ersetzt. (red)