Mammutbaum fällt morgen

ESCHENZ. Die Behörde der Primarschule Eschenz will morgen Donnerstag den grossen Mammutbaum vor der Schule fällen lassen. Motorsäge und sogar ein Helikopter sollen ab 8 Uhr zum Einsatz kommen.

Drucken
Teilen

Geplant ist die Fällung des riesigen Baumes morgen Donnerstag zwischen 8 und 10 Uhr. Nach gut einer Stunde sollten die gröbsten Arbeiten erledigt sein und die Strasse nicht mehr blockiert werden.

Sicherheit geht vor

Die Primarschulbehörde von Eschenz bittet Schaulustige, unbedingt die Sicherheitsabstände einzuhalten und die Weisungen der Fachleute zu beachten. Damit werde die anspruchsvolle Tätigkeit der Arbeiter erleichtert.

Die Primarschüler, betreut durch ihre Lehrer, dürfen laut Behörde an diesem spannenden Moment aus sicherer Entfernung teilhaben.

Wie bereits seit längerem bekannt ist, hat die Behörde der Primarschule Eschenz letzten Herbst aufgrund verschiedener Gutachten entschieden, den Mammutbaum, der östlich des Primarschulhauses steht, zu fällen. Der letzte Sturm hat nochmals kräftig am Nadelkleid des Baumes gerüttelt. Nun ist es noch lichter geworden.

Hauptstrasse kurz sperren

Der Auftrag zum Fällen des speziellen und sehr mächtigen Baumes wurde in der Zwischenzeit an Urs Fuchs und sein Team vom Forsthof Kalchrain vergeben, der die Arbeiten in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt des Kantons Thurgau ausüben wird. Nun scheint der Zeitpunkt günstig, die geplante Aktion durchzuführen.

Daher bittet die Eschenzer Primarschulbehörde um Verständnis, wenn für diese Arbeiten in der sechsten Kalenderwoche kurz nach den Skiferien die Hauptstrasse kurzzeitig gesperrt werden muss. Es wird sich laut Schulbehörde nur jeweils um ein paar Minuten handeln, dann, wenn der Helikopter im Einsatz steht. (red.)

Aktuelle Nachrichten