Mammern meistert zweite Meisterklasse

Musiker David Lang organisiert Festspielwochen der besonderen Art: Tagsüber werden Dirigenten in einer Meisterklasse geschult, abends geniessen Musikbegeisterte Sinfoniekonzerte.

Drucken
Teilen

Mammern. Die zweite internationale Meisterklasse findet vom 20. August bis zum 4. September statt. Dann kommt ein 45köpfiges Sinfonieorchester aus der Ukraine nach Mammern. Die Dirigenten vertiefen ihre Fähigkeiten tagsüber unter der Leitung von Meisterdirigent Liutauras Balciunas aus Litauen. Abends leiten die Meisterschüler ein Konzert.

Da Mammern über keine Konzerthalle verfügt, wird eine kleine Zeltstadt am Bodenseeufer aufgebaut. Die Konzerte gehen in einem Zirkuszelt über die Bühne, bis zu 400 Zuhörer haben Platz.

Der Ticketverkauf wird demnächst anlaufen.

Erfahrungen mit der Akustik und der Aufführung in einem Zirkuszelt sammelte Musiker und Meisterklassen-Initiant David Lang bei seinem hoch gelobten «Manboron Son», einer Eigenkomposition über die Geschichte Mammerns. Auch während der Festspielwochen wird David Lang eigene Kompositionen uraufführen.

Für das grosse Abschlusskonzert treten neben dem ukrainischen Sinfonieorchester noch etwa 100 Sänger auf. Zusätzlich stehen Konzerte in Stein am Rhein und in Schaffhausen auf dem Programm. (end) untersee & rhein 41

Aktuelle Nachrichten