Lotteriegeld für Schlossfestspiele

FRAUENFELD. Der Verein Schlossfestspiele Hagenwil erhält einen Lotteriefondsbeitrag in der Höhe von 42 000 Franken für die Schlossfestspiele 2015. Der Verein bringt nach Ansicht des Thurgauer Regierungsrats erneut eine professionelle Sommertheaterproduktion in den Kanton.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Verein Schlossfestspiele Hagenwil erhält einen Lotteriefondsbeitrag in der Höhe von 42 000 Franken für die Schlossfestspiele 2015. Der Verein bringt nach Ansicht des Thurgauer Regierungsrats erneut eine professionelle Sommertheaterproduktion in den Kanton. Die Festspiele hätten sich ihren Platz im Kulturkalender der Region Oberthurgau gesichert. Seit 2012 unterstützt der Kanton auch die Kindertheaterproduktion, da er sich verstärkt im Bereich der Kulturvermittlung engagiert.

In der sechsten Ausgabe der Schlossfestspiele wird unter der Leitung des Regisseurs Florian Rexer «Ernst sein ist alles oder Bunbury» nach Oscar Wilde gezeigt, zudem das Kinderstück «Der gestiefelte Kater». Bis zum 30. August finden insgesamt 15 Abendvorstellungen, 1 Nachmittagsvorstellung und 6 Kindervorstellungen statt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf knapp 300 000 Franken. (red.)