LIPPERSWIL: Restaurant Lion d’Or ist die beste Beiz

Die Küche des Wellnesshotels Golf Panorama konnte in der aktuellen Thurgauer Staffel der SRF-Sendung «Mini Beiz, dini Beiz» punkten.

Drucken
Teilen

Das Team um den Lipperswiler Hoteldirektor Alexandre Spatz konnte in der Sendung «Mini Beiz, dini Beiz», die von Dienstag- bis gestern Freitagabend ­ausgestrahlt wurde, am meisten überzeugen. Das «Lion d’Or» sicherte sich 28 von 30 möglichen Punkten. Mit im Rennen um den besten Thurgauer Gastronomiebetrieb war ausserdem die «Kreuzstrasse» in Zuben. Wirtin Marianne Mettler erkochte sich ebenfalls stolze 27 Punkte. Auf dem dritten Platz landete das Restaurant Hirschen in Hohentannen mit 22 Punkten, gefolgt vom Restaurant Park in Arbon mit 21 Punkten.

Auch Traktorfahrer sind willkommen

Das «Lion d’Or» passt als Gourmetrestaurant eigentlich nicht zum gängigen Bild der Dorfbeiz. Immerhin ist das Lokal mit 14 Gault-Millau-Punkten aus­gezeichnet. Direktor Alexandre Spatz betont aber, dass das Restaurant allen offen stehe. «Zu uns darf man auch mit dem Traktor vorfahren und mit Stiefeln rein- kommen. Ebenso natürlich im Smoking.» Als die Anfrage für «Mini Beiz, dini Beiz» kam, habe er sich die Teilnahme wohl überlegt. Am Ende sah er diese als Chance, mögliche Berührungsängste der Bevölkerung abzubauen. Gemäss Spatz laufen die Angebote Sonntagsbrunch sowie das Day-Spa sehr gut, während der klassische Restaurations­betrieb noch Potenzial habe. Nun sei das gesamte Team glücklich und stolz, dass es die Staffel gewinnen konnte. Im «Lion d’Or» wird der Lokalbezug immer gross geschrieben. Das TV-Menu bestand aus Nose-to-Tail-Variationen vom Thurgauer Kalb mit einer Härdöpfel-Öpfel-Röschti. Zum Dessert gab es ein Gottlieber-Hüppen-Mousse. (meg)