Letzter Schritt zur Vereinigung

Der Schützenverein Hüttwilen und Nussbaumen präsentierte im Rahmen einer Fahnenweihe die erste gemeinsame Vereinsfahne.

Viola Stäheli
Merken
Drucken
Teilen
Die neue Fahne des Schützenvereins Hüttwilen und Nussbaumen bei der sonntäglichen Fahnenweihe. (Bild: Viola Stäheli)

Die neue Fahne des Schützenvereins Hüttwilen und Nussbaumen bei der sonntäglichen Fahnenweihe. (Bild: Viola Stäheli)

HÜTTWILEN. Der Nussbaumzweig und die drei Rebblätter sind unverkennbar. Untypisch ist allerdings, dass die Symbole der beiden Ortschaften Nussbaumen und Hüttwilen vereint sind auf einer Fahne. Es ist die neue Fahne des Schützenvereins Hüttwilen und Nussbaumen – eine Premiere. 2012 schlossen sich die beiden geschichtsträchtigen Schützenvereine Nussbaumen (gegründet 1881) und Hüttwilen (gegründet 1874) zusammen.

Am Sonntag hatte das Warten endgültig ein Ende, an der Fahnenweihe wurden die beiden bisherigen Vereinsfahnen abgelöst. «Damit sind die beiden Schützenvereine endgültig fusioniert», sagte Vereinspräsident Hubert Mosberger. Die Freude über die neue Fahne unter den anwesenden Mitgliedern war gross. Mehrere Entwürfe waren nötig, bis das Fahnenmotiv jedem passte. «Wie sie aber wirklich herausgekommen ist, haben wir erst heute gesehen», erklärte ein Vereinsmitglied. Der Stolz über die neue Fahne war den Anwesenden jedenfalls aus den Gesichtern zu lesen.