Letzte Instanz für zweite Antenne

Wie an der Wilerstrasse kämpft der Mobilfunkanbieter Salt, vormals Orange, in Sirnach auch an der Fischingerstrasse für einen neuen Sendemast; 21 Meter hoch und mit neun Antennen bestückt. Hier ist jedoch der Widerstand ungleich grösser.

Drucken
Teilen

Wie an der Wilerstrasse kämpft der Mobilfunkanbieter Salt, vormals Orange, in Sirnach auch an der Fischingerstrasse für einen neuen Sendemast; 21 Meter hoch und mit neun Antennen bestückt. Hier ist jedoch der Widerstand ungleich grösser. 162 Einsprachen gingen gegen das 2011 eingereichte Baugesuch ein, 376 Personen hatten diese unterzeichnet. 2012 lehnte die Gemeinde das Baugesuch ab, ein Jahr später kippte das kantonale Departement für Bau und Umwelt diesen Entscheid.

Die Rekurrenten, formiert in einer Interessengemeinschaft, zogen weiter ans Verwaltungsgericht, wo sie allerdings vergangenes Jahr erneut eine Niederlage einstecken mussten und obendrein gar die Verfahrenskosten über 3500 Franken aufgebrummt erhielten. Doch die Gegner einer neuen Handyantenne an der Fischingerstrasse lassen sich nicht unterkriegen. Der Fall ist derzeit beim Bundesgericht pendent. (kuo)