Lesung in der Bibliothek

Drucken
Teilen

Aadorf Das Alter nimmt einen immer grösseren Platz in unserem Leben ein. Nicht selten dauert die Phase nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben heute zwanzig oder dreissig Jahre. Gleichzeitig ist das Altern für die meisten noch immer weitgehend unbekanntes Terrain. Die Journalistin, Autorin und Bloggerin Silvia Aeschbach betritt mit ihren 57 Jahren dieses neue Territorium. Wie sie die Jahre des Umbruchs erlebt, hat Aeschbach in ihrem Buch «Älterwerden für Anfängerinnen» sehr persönlich und augenzwinkernd festgehalten.

Für ihr neuestes Buch «Älterwerden für Anfänger» hat die Autorin nun 15 Männer zwischen 48 und 68 Jahren interviewt, die auch alle sehr offen darüber sprechen, wie sich ihr Leben verändert, wo ihre Einsichten, aber auch, wo ihre Ängste liegen. An der Lesung in der Bibliothek Aadorf vom kommenden Dienstag wird Silvia Aeschbach Passagen aus ihren zwei Büchern vorlesen und zur Diskussion anregen. (red)

Lesung Silvia Aeschbach, Bibliothek Aadorf, Dienstag, 14. November, 19.30 Uhr. Kostenloser Eintritt, Anmeldung erwünscht unter bibliothek@aadorf.ch oder direkt in der Bibliothek.