Lesestoff von über der Turnhalle

Diesen Herbst feiert die Gemeinde- und Schulbibliothek ihr 25jähriges Bestehen. Zum Jubiläum erhalten die Räumlichkeiten eine neue Informationstafel – damit Benutzer wissen, welche Lektüre wo ist.

Manuela Olgiati
Drucken
Teilen
Leiterin Marianne König in «ihrer» Gemeinde- und Schulbibliothek. (Bild: Manuela Olgiati)

Leiterin Marianne König in «ihrer» Gemeinde- und Schulbibliothek. (Bild: Manuela Olgiati)

Eine Bibliothek im Obergeschoss der Turnhalle: Das gibt es in Matzingen. Fünf Mitarbeiterinnen unter der Leitung von Marianne König kümmern sich derzeit in der Gemeinde- und Schulbibliothek um die Leserinnen und Leser. Romane, Krimis, Biographien, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher sowie DVDs und CDs stehen zur Ausleihe. «Ein Dauerbrenner sind die Hörspiele und Comics», sagt Marianne König. Viele wüssten auch nicht, dass die Bibliothek Matzingen eine grosse Auswahl an Gesellschaftsspielen für jedes Alter führe.

Hinzu kommen die beliebten Anlässe, die das Bibliotheksteam jedes Jahr organisiert, unter anderem den Ferienpass oder die Märchennachmittage. Die Autorenlesungen sind ebenfalls fester Bestandteil im Veranstaltungskalender. Geöffnet ist die Bibliothek an drei Tagen pro Woche. 800 Mitglieder sind Nutzer. Dank regelmässiger Neuanschaffungen geht auch fleissigen Lesern der Lesestoff nicht aus.

Erste Planungen vier Jahre vor der Eröffnung

Die Bibliothek befindet sich im Obergeschoss der Turnhalle beim Schulhaus Mühli. 1987 baute die Schulgemeinde die ehemalige Militärunterkunft um, und noch während der Umbauphase hatte sich eine Planungsgruppe unter der Leitung von Reneé Sträule und des pensionierten Sekundarlehrers Kurt Kaufmann für eine Bibliothek eingesetzt.

Am 2. November 1991 wurde diese dann mit dem bekannten Logo, nämlich der Eule der Weisheit, eingeweiht. «Die Bibliothek erlebte damals einen wahren Ansturm an Lesebegeisterten», erinnert sich Bibliotheksleiterin König. Gestartet wurde in der Ausleihe mit 1000 Medien, heute umfasst das Angebot 6000 Medien. Die Zusammenarbeit mit der Schule war dem Bibliotheksteam seit Beginn wichtig. Die Kinder sollen trotz Internet möglichst früh mit einer Bibliothek in Berührung kommen.

Autorenlesung und Märchennachmittag

Die Bibliothek begeht das Jubiläum am Freitag, 30. September, intern mit rund 30 ehemaligen Mitarbeiterinnen, dem Lehrerteam der Primarschule und den Behörden. «Wir kennen das Geburtstagsgeschenk bereits, es ist eine neue Informationstafel für den Eingang», sagt Marianne König erfreut. So würden sich die Benutzer noch besser orientieren können. Am 5. November sind Interessierte zur einmal jährlich stattfindenden Lesung eingeladen. Die Autorin Sandra Gatti-Müller erzählt aus dem Schreibprozess ihres Kriminalromans «Mörderhölzli». Darin geht es um einen ungeklärten Mord an der Urgrosstante der Autorin. Und am 17. November findet wieder ein Märchennachmittag für die junge Leserschaft statt.