Leben mit Hochsensibilität

Drucken
Teilen

Seminar Schätzungsweise 20 Prozent der Bevölkerung sind als Hochsensible auf der Gratwanderung zwischen Begabung und Verletzlichkeit. Viele leiden an ihrer Dünnhäutigkeit, sind anfällig für Selbstzweifel und kommen schneller an Grenzen als robuste Menschen. Zwölf hochsensible oder am Thema interessierte Personen verbrachten ein Wochenende in der Kartause Ittingen. Die Psychotherapeutin, Autorin und Theologin Antje Sabine Naegeli führte den von Tecum, Bildungszentrum der evangelischen Landeskirche Thurgau, angebotenen Kurs durch. Die Teilnehmenden empfanden diese Auszeit als wohltuend, bereichernd und ermutigend. Vor allem der Austausch mit anderen hochsensiblen Personen wurde sehr geschätzt. Wegen des grossen Interesses am Thema wird das Seminar am Wochenende des 10./11. Februar wiederholt. (red)