Leben im Quartier – so lange, wie es sinnvoll ist

Merken
Drucken
Teilen

Das Pilotprojekt «Älter werden im Quartier» (Awiq) ist im Rahmen des Alterskonzept der Stadt Frauenfeld entstanden. Ziel ist es, ­älteren Menschen das selbstständige Wohnen und Leben im Quartier so lange wie sinnvoll zu ermöglichen. Dazu beitragen sollen verschiedene Dienstleistungen, die von Freiwilligen or­ganisiert und angeboten werden. Projektstart war im Frühling 2014. Heute bestehen der Kurz-Dorf-Träff, Nachbarschaftshilfe respektive Talentbörse. Diese laufen nun als selbstständige Angebote weiter. Die IG Wohnen, die auf generationendurchmischtes Wohnen abzielt, ist noch nicht umgesetzt, aber auf gutem Weg. Schon früher zu Ende ging die Arbeit der AG Verkehr. Zudem ist aus Awiq das Netzwerk «Altersfreundliches Frauenfeld» entstanden, dem 29 Institutionen der Altersarbeit angeschlossen sind. (ma)