Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Laubholznutzung fördern

FLAACH. Die Mitgliederversammlung von ProHolzThurgau tagte für einmal ausserkantonal, im Naturzentrum Thurauen in Flaach. In seiner Begrüssung zeigte sich Präsident Paul Rickenmann erfreut, dass verschiedene Thurgauer am Prix Lignum 2012 ausgezeichnet worden sind.
Die fünf Preisträger: Christof Nater, Andreas Weibel, Corina Stolz, Beat Büsser und Thomas Gander. (Bild: pd)

Die fünf Preisträger: Christof Nater, Andreas Weibel, Corina Stolz, Beat Büsser und Thomas Gander. (Bild: pd)

FLAACH. Die Mitgliederversammlung von ProHolzThurgau tagte für einmal ausserkantonal, im Naturzentrum Thurauen in Flaach. In seiner Begrüssung zeigte sich Präsident Paul Rickenmann erfreut, dass verschiedene Thurgauer am Prix Lignum 2012 ausgezeichnet worden sind.

Seit rund zwei Jahrzehnten sind Nadelhölzer im Mittelland auf dem Rückgang. In den Wäldern wird seither mehr Nadelholz genutzt als nachwächst. Entsprechend nimmt der Laubholzanteil zu. Auf dem Nutzholzmarkt ist trotz allem weiterhin Nadelholz gefragt, obwohl eigentlich immer mehr Laubholz im Angebot steht. Grundsätzlich hat Laubholz den Makel, dass seine Verarbeitung und Nutzung als Bauholz teuer ist, so dass diese vermehrt ausgelagert wird. «Wir wollen deshalb im kommenden Jahr den Absatz von Bauholz fördern», betonte Geschäftsführer Paul Koch.

Gemäss Paul Rickenmann werde ProHolzThurgau alles daran setzen, dass die gesamte Wertschöpfung in der Schweiz erfolgen könne. Deshalb will der Verband 2013 alle Holzverarbeiter für die Verwendung von Laubholz sensibilisieren. (pd/red.)

Sie wurden von ProHolzThurgau für ihre Abschlussnoten ausgezeichnet: Andreas Weibel aus Malters, Säger im Sägewerk Maria Brühwiler in Wiezikon (5,8); Beat Büsser aus Aadorf, Zimmermann bei der Baumgartner AG Holzbau in Ettenhausen (5,7); mit 5,4 Corina Stolz aus St. Pelagiberg, Forstwartin im Forstrevier Ottenberg, sowie Christof Nater aus Wagerswil, Schreiner bei der Urs Müller Schreinerei in Wigoltingen, und Thomas Gander aus Bärtschikon, Schreiner bei der Wüthrich AG, Schreinerei in Matzingen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.