Langer Kampf für dauerhafte Schweizer Werte

MÜLLHEIM. Die Müllheimer trafen sich auf dem Wiel-Areal zur Bundesfeier, wo Gemeinderat Mathias Tschanen Festredner Vico Zahnd aus Münchwilen vorstellte. Zahnd ist Bauingenieur und politisiert für die SVP im Kantonsrat, dies sei seine erste Festansprache.

Marlies Kunz
Merken
Drucken
Teilen

MÜLLHEIM. Die Müllheimer trafen sich auf dem Wiel-Areal zur Bundesfeier, wo Gemeinderat Mathias Tschanen Festredner Vico Zahnd aus Münchwilen vorstellte. Zahnd ist Bauingenieur und politisiert für die SVP im Kantonsrat, dies sei seine erste Festansprache. Zahnd betonte in seiner prägnanten Ansprache, dass die historischen Grundwerte der Schweiz noch heute Gültigkeit haben: Souveränität, Eigenständigkeit, Neutralität und unabhängige Gerichte. Es sei ein langer Kampf für diese auch heute noch geltenden Werte gewesen. «Verteidigen wir sie und treten wir bei Verhandlungen mit dem Ausland selbstbewusst und entschlossen auf», sagte Zahnd. Volksentscheide müssten respektiert werden und sollten nicht schlechtgeredet werden. «Stehen wir zu unserer kleinen Schweiz mit dem hart erarbeiteten Wohlstand, aber ohne dabei den Blick für Wesentliches im In- und Ausland zu verlieren. Tragen wir Sorge zu unserer Demokratie», sagte Zahnd.

Das Müllheimer Alphorntrio mit Andreas Kern, Hans Lobsiger und Andreas Paoli formierte sich erst kürzlich. Mit währschaften Melodien und einem wunderschönen virtuosen Walzer begeisterte das Trio die Besucher bei seiner Premiere. Die Musikgesellschaft Müllheim rundete das musikalische Programm mit rassigen Märschen ab und unterstützte die Müllheimer beim Singen von Schweizerpsalm und Thurgauer Lied.

Der Singkreis und die Gemeinde Müllheim organisierten die 1.-August-Feier und verwöhnten die vielen Gäste mit Würsten und Dessertbuffet, wozu auch ein edler Patrioten-Kaffee gehört. Offeriert wurde die erste Runde erfreulicherweise durch die Gemeinde.