Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Landkauf und Schulwegsicherheit

Homburg «Und jetzt geht es weiter im Reigen des Geldausgebens», begrüsste Gemeindepräsident Thomas Wiget die verbliebenen 212 Stimmbürger an der anschliessenden ausserordent­lichen Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde. Einstimmig wurden das «nie rechtskräftige» Baureglement und der Zonenplan von 2015 aufgehoben. Mit grossem Mehr und zwei Enthaltungen wurde dem revidierten Baureglement 2017 zugestimmt.

Der Kredit in Höhe von 570000 Franken für den Landkauf in Hörhausen mit 1665 Quadratmetern für das Projekt «Wohnen im Alter» wurde mit grossem Mehr genehmigt. Die Planung des Projekts soll im 2018 angepackt werden, werde aber sicher nicht vor 2020 vorliegen, erklärte der Gemeindepräsident. Auch die Nachtragskredite für die Umsetzung der Schulwegsicherheit fanden eine Mehrheit: 61000 Franken für Sicherheitsmassnahmen auf der Käsereistrasse (11 Nein, 7 Enthaltungen) sowie ein Nachtragskredit in Höhe von 225000 Franken für Entwässerungsarbeiten und die Reali­sierung von Schulwegsicherheit auf der Gündelharterstrasse (18 Nein, 20 Enthaltungen).

Bedauert wurde die Demission von Gemeinderat Hansjörg Gaupp, Ressort öffentliche Sicherheit, auf Ende Jahr. Als «vortrefflich teamfähig, aber nicht unkritisch» lobte Gemeindepräsident Wiget den 70-Jährigen, der acht Jahre im Amt ist. Kandidaten für die Ersatzwahl können sich bis 2. Oktober melden. Die Ersatzwahl ist für 25./26. November terminiert. (kü)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.