Lachen gegen Krebs

In Diessenhofen fand ein Lachtag statt. Es handelte sich um ein Lachen mit bitterem Hintergrund.

Peter Spirig
Drucken
Diese Kinder setzten sich am Lachtag zugunsten krebskranker Kinder ein. (Bild: Peter Spirig)

Diese Kinder setzten sich am Lachtag zugunsten krebskranker Kinder ein. (Bild: Peter Spirig)

DIESSENHOFEN. Am Sonntag ging es im Unterhof in Diessenhofen lustig zu und her. Man war zum Lachtag geladen. Es kamen viele – auch ganze Familien. Man fand, dass Lachen guttut. Auch wenn ein ernster Hintergrund herrschte. Es handelte sich um eine Benefizveranstaltung. «Der Erlös geht bis auf den letzten Rappen an eine Vereinigung von Eltern mit krebskranken Kindern», erklärte Organisator Stuart H. Goodmann, Lach-Yoga-Trainer in Schaffhausen.

Bunte Drachen aufs Gesicht

Er organisierte den Tag bereits zum fünftenmal. Diesmal erstmals in Diessenhofen und erstmals zusammen mit dem einheimischen Hauptsponsor Nebo Komadina. Dessen Mitarbeiterinnen legten auch Lachendes aus seiner Praxis aus. Sie hatten zeitweise, wie auch Isabella Nardozza, viel zu tun. Die Kosmetikerin zauberte viele schöne Werke auf zahlreiche Gesichter. Darunter einen bunten Drachen auf das Gesicht von Marlen Schweizer aus Feuerthalen. Zusammen waren es 120 Leute, die gemeinsam einen Tag mit Lachen verbrachten.

Temperamentvolles Tanzen

Für den Rhythmus sorgte die Steelband Munot-Pants. Die Band aus Schaffhausen schaffte es beinahe, dass die Zuhörer die Terrasse des Seminarhotels mit einem Strand verwechselten. Immer wieder schweifte der Blick in die wunderschöne Gegend hinaus in Richtung Rhein und Gailingen. Dann traten die rassigen Damen der Tanzgruppe Honey Moons des Turnvereins Bietingen auf. Sie tanzten so temperamentvoll, dass sie Zugaben geben mussten. Mitten drin Reto Troxler. Der Filmemacher wollte vieles mit seiner Kamera einholen.

Aktuelle Nachrichten