Künstlerische Werkschau in Diessenhofen

DIESSENHOFEN. Die Künstlergruppe Diessenhofen zeigt zum wiederholten Mal in ihrer Werkschau neue Arbeiten. Nicht nur kann man sich in dieser lokalen Leistungsschau vergewissern, wer in seinem künstlerischen Bestreben und in seiner Technik Fortschritte gemacht hat.

Drucken
Teilen

Diessenhofen. Die Künstlergruppe Diessenhofen zeigt zum wiederholten Mal in ihrer Werkschau neue Arbeiten. Nicht nur kann man sich in dieser lokalen Leistungsschau vergewissern, wer in seinem künstlerischen Bestreben und in seiner Technik Fortschritte gemacht hat. Auch lässt sich erkennen, dass künstlerischer Wettbewerb etwas Nützliches ist, damit man nicht mit Altlasten daherkommt und diese aufbereitet.

Nicht nur traditionelle Kunst

Nebst den traditionellen Techniken wie Malerei, Skulptur, Fotografie und Video sind dieses Jahr auch Entwürfe für Stoffdruck dabei.

Gerade diese angewandte Kunst öffnet Raum zur Diskussion, wofür denn kreatives Tun überhaupt steht und wozu es genutzt werden könnte. Dies ist eine wichtige, oftmals auch verpönte Kritik in der Kunstindustrie.

In neun privaten Ateliers und im Rathauskeller zeigen die Künstler ihre Werke und freuen sich auf Besuch. Teil der Werkschau bilden die Künstler Robert Alder (Video), Juri Borodatech (Malerei), Peter Brügger (Aquarelle), Andrea Buck (Stoffmuster), Madeleine Felber (Konzeptkunst), Chris Forster (Malerei), Irene Fruci (Malerei), Ellen Greminger (Malerei), Liz Karvaly (Steinskulpturen), Dunja Meyer (Malerei), Varvara Mikhelson (Zeichnung), Erich Milz (Kohlenzeichnung), Bruno Morath (Skulptur), Beatrice Neth (Malerei), Monika Orsinger (Glaskunst), Peter Stamm (Konzeptkunst), Fritz Franz Vogel (historische Kitsch- und Aktfotopostkarten) und Armin Wieland (Holzobjekte). (red.)

Die Werkschau findet diesen Samstag ab 12 Uhr und Sonntag ab 11 bis 18 Uhr im Rathauskeller und privaten Ateliers in Diessenhofen statt.

Aktuelle Nachrichten