Krähenbühl und Streule wollen in den Gemeinderat

MATZINGEN. Auch in Matzingen wählen die Stimmbürger am 8. März die Exekutive neu. Gemeinderat Beat Büchel tritt als einziger nicht mehr an, er leitet das Ressort Tiefbau und Verkehr. Gemeindeammann Walter Hugentobler und die Gemeinderäte Kurt Fäh, Christian Koch und Renate Märki treten wieder an.

Drucken
Teilen

MATZINGEN. Auch in Matzingen wählen die Stimmbürger am 8. März die Exekutive neu. Gemeinderat Beat Büchel tritt als einziger nicht mehr an, er leitet das Ressort Tiefbau und Verkehr. Gemeindeammann Walter Hugentobler und die Gemeinderäte Kurt Fäh, Christian Koch und Renate Märki treten wieder an.

Für den vakanten Sitz in der Behörde gingen bei der Gemeindekanzlei zwei Kandidaturen ein. Zum einen kandidiert Hanspeter Krähenbühl für den Gemeinderat. Der 51-Jährige ist Käsermeister und wohnt in Matzingen. Der andere Kandidat ist Franz Streule. Der 59-Jährige ist Maschinenmechaniker und gehörte bereits einmal dem Matzinger Gemeinderat an.

Heute abend ab 20 Uhr findet im Matzinger Mehrzweckgebäude überdies die Gemeindeversammlung statt. Das Haupttraktandum ist das Budget 2015. Der Gemeinderat legt bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 61 Prozent einen Voranschlag vor, der mit einem Defizit von 191 000 Franken schliesst. (mz)