Krähenbühl neuer Kassier bei Schwingern

An der Jahresversammlung des Schwingerverbands Unterthurgau blickte Präsident Andreas Hürlimann auf ein ereignisreiches Jahr zurück. So wurde nach 92jähriger Verbandsgeschichte erstmals der Grundstein für eine eigene Schwinghalle gelegt, die im kommenden März bereits eingeweiht werden kann.

Drucken
Teilen

An der Jahresversammlung des Schwingerverbands Unterthurgau blickte Präsident Andreas Hürlimann auf ein ereignisreiches Jahr zurück. So wurde nach 92jähriger Verbandsgeschichte erstmals der Grundstein für eine eigene Schwinghalle gelegt, die im kommenden März bereits eingeweiht werden kann. Aus sportlicher Sicht konnte der Technische Leiter Roland Krähenbühl auf diverse Erfolge der Aktivschwinger hinweisen. Der abtretende Kassier Christoph Kiser, er wird durch Tobias Krähenbühl ersetzt, präsentierte eine solide Jahresrechnung. Die Jahresmeisterschaft gewann Lukas Krähenbühl vor Rico Ammann und Tobias Krähenbühl. (red.)

Aktuelle Nachrichten