Kopp neuer Thurgauer Kripo-Chef

FRAUENFELD. Der 41-jährige Jurist Andreas Kopp wird neuer Chef der Kriminalpolizei bei der Kantonspolizei Thurgau. Kopp arbeitet bereits heute bei den Thurgauer Strafverfolgungsbehörden: Er ist Staatsanwalt in Bischofszell.

Drucken
Der 41-jährige Andreas Kopp wird neuer Chef Kriminalpolizei bei der Kantonspolizei Thurgau. (Bild: zVg)

Der 41-jährige Andreas Kopp wird neuer Chef Kriminalpolizei bei der Kantonspolizei Thurgau. (Bild: zVg)

Andreas Kopp tritt die Stelle bei der Kantonspolizei Thurgau am 1. Juni an, wie es in einer Mitteilung heisst. Der bisherige Chef der Kriminalpolizei, Markus Gisin, wechselt im April zur Kantonspolizei Aargau.

Kopp ist in Abtwil aufgewachsen, hat die Schulen in St.Gallen besucht und an der Universität St.Gallen Rechtswissenschaften studiert. Danach trat er 2003 als wissenschaftlicher Mitarbeiter ins Institut für öffentliche Dienstleistungen und Tourismus ein. Von 2004 bis 2008 war Kopp Militärischer Untersuchungsrichter im Oberauditorat der Schweizer Armee in Oberuzwil. 2008 wechselte Kopp den Kanton und wurde erst zum ausserordentlichen Untersuchungsrichter beim Bezirksamt Bischofszell und danach zum Vizestatthalter gewählt. Mit der Auflösung der Bezirksämter wurde Kopp 2011 Staatsanwalt in Bischofszell. Berufsbegleitend absolvierte er den Nachdiplomkurs Forensik an der Hochschule Luzern. (kapo/rr)

Aktuelle Nachrichten