Kirchbürger heissen neues Pfarrerpaar willkommen

UESSLINGEN. In einem feierlichen Gottesdienst setzte gestern Dekan Arno Stöckle in der Kirche von Uesslingen Philipp Hendriksen in sein neues Amt als Pfarrer von evangelisch Warth-Weiningen und Uesslingen ein.

Merken
Drucken
Teilen
Kirchenratspräsident Wilfried Bührer, Elke und Philipp Hendriksen, Dekan Arno Stöckle und Diakon Alex Hutter. (Bild: Evi Biedermann)

Kirchenratspräsident Wilfried Bührer, Elke und Philipp Hendriksen, Dekan Arno Stöckle und Diakon Alex Hutter. (Bild: Evi Biedermann)

UESSLINGEN. In einem feierlichen Gottesdienst setzte gestern Dekan Arno Stöckle in der Kirche von Uesslingen Philipp Hendriksen in sein neues Amt als Pfarrer von evangelisch Warth-Weiningen und Uesslingen ein. Die Vorsteher der beiden Kirchgemeinden bereiteten dem neuen Seelsorger und seiner Frau Elke einen herzlichen Empfang und richteten ihre Wünsche mit Fürbitten an Gott. «Lass uns spüren, dass sie bei uns willkommen sind», sagte Anna Nobs aus Weiningen. Hendriksen gab sich in seiner Predigt überzeugt, dass Gott die Menschen finde, sie immer wieder neu anspreche. Er fügte auch an, «dass dieses Anreden im Alltag ring überhört wird». Nach der Feier waren alle Kirchbürger zu einem Fondue in die Engelschür eingeladen. (bie)