Keine Steuern auf Kinder- und Ausbildungszulagen

Eltern, die Kinder- oder Ausbildungszulagen erhalten, müssen diese als Einkommen versteuern. Die Familien-Initiative der CVP will die Zulagen auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene von den Steuern befreien. Damit sollen Eltern mehr Geld zur Verfügung haben.

Drucken
Teilen

Eltern, die Kinder- oder Ausbildungszulagen erhalten, müssen diese als Einkommen versteuern. Die Familien-Initiative der CVP will die Zulagen auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene von den Steuern befreien. Damit sollen Eltern mehr Geld zur Verfügung haben. Es sei widersinnig, wenn die Arbeitgeber Zulagen finanzieren und der Staat 20 Prozent einziehe, sagt der Thurgauer CVP-Präsident Gallus Müller. Dem widerspricht Finanzdirektor Jakob Stark. Die Zulagen seien mehr als steuerbefreit. Der Kinderabzug bei den Steuern übersteige die Zulagen um etwa das Dreifache. (wid)

Aktuelle Nachrichten