Keine Scheu vor Preisaufschlägen

Nächstes Jahr feiert Gastro Frauenfeld, Untersee und Rhein ihr 125jähriges Bestehen. Stefan Mühlemann vom Frauenfelder Brauhaus Sternen ist neu im Vorstand der Wirtevereinigung.

Hans-Günter Walter
Merken
Drucken
Teilen
Stefan Mühlemann ist neu im Vorstand des Wirte-Vereins der Region Frauenfeld. Präsident Hans Oertle gratuliert ihm zur Wahl. (Bild: Hans-Günter Walter)

Stefan Mühlemann ist neu im Vorstand des Wirte-Vereins der Region Frauenfeld. Präsident Hans Oertle gratuliert ihm zur Wahl. (Bild: Hans-Günter Walter)

MÜLLHEIM. «Unsere Region kann momentan zufrieden sein, die Beschäftigungslage ist gut und es herrscht eine rege Bautätigkeit. Von der wachsenden Einwohnerzahl können die Gastronomiebetriebe profitieren», sagt Hans Oertle, Präsident von Gastro Frauenfeld, Untersee und Rhein, dem Dachverband der Wirte im Bezirk Frauenfeld. Sorge bereitet der Gastronomie allerdings die stetig steigenden Neben- und Lohnkosten, Gebühren und allgemeinen Abgaben. Viele Wirte trauen sich nicht, die Preise anzuheben.

«Wer das Niveau der Dienstleistungen im Gastgewerbe halten oder verbessern will, kommt um Preiserhöhungen nicht herum», hält der Sektionspräsident an der Jahresversammlung am Montag in der «Wartegg» in Müllheim-Wigoltingen fest. 36 Mitglieder nehmen an der Versammlung teil. Die statutarischen Geschäfte werden diskussionslos genehmigt.

Wenig Freude an Mindestlohn

Oertle sprach auch die Mindestlohn-Initiative an, die im Mai zur Abstimmung kommt. Bei Annahme der Initiative hätte das Gastgewerbe grosse Probleme hinsichtlich der Preisgestaltung. Auch die Mehrwertsteuer-Initiative ist für den Präsidenten ein rotes Tuch. Für die konventionellen Restaurants ist die Konkurrenz gross, denn Supermärkte, Imbisswagen, Metzgereien und Bäckereien bieten auch Esswaren an. «Der Wettbewerb wird einseitig, wenn für vergleichbare Produkte im Restaurant 5,5 Prozent mehr Mehrwertsteuer abgegeben werden muss als im Laden», sagt Oertle.

Nächstes Jahr feiert die Sektion ihr 125-Jahr-Jubiläum. Aus dem Vorstand hat sich bereits ein Organisationskomitee gebildet, das sich der Festivitäten annimmt. Die Mitglieder diskutieren, in welcher Form und mit welchen Aktivitäten sie dieses Fest in der Öffentlichkeit feiern wollen. Sie beauftragen das OK, an der Herbstsitzung ein Grobkonzept vorzulegen.

Stefan Mühlemann, Geschäftsleiter des Brauhauses Sternen in Frauenfeld, wird als Nachfolger von Pius Mächler in den Vorstand der Gastro-Vereinigung gewählt.

Mehr See auf der Website

Im weiteren plant die Sektion, eine zeitgemässe und werbewirksame Homepage zu gestalten. In Frauenfeld und am Untersee gibt es bekannte, kulinarische Restaurants, doch will man sich vermehrt mit der herrlichen Landschaft am See präsentieren.