Keine Italienerinnen aus dem Thurgau dabei

Bei der Wahl der Miss Mamma

Drucken
Teilen

Bei der Wahl der Miss Mamma

in Diessenhofen haben sich keine Mütter mit italienischer Nationalität aus dem Thurgau beteiligt. Organisatorin Teresa Abbruzzo zieht daraus keine negativen Schlüsse. Im Gegenteil: Sie denkt, dass bei einer weiteren Miss-Mamma-Wahl im 2017 gleich mehrere aus dem Thurgau mitmischen werden. Die blonde Siegerin Elisa Bencivenga aus Schaffhausen reist zusammen mit den drei weiteren Auserwählten, Silvana Corapi, Wetzikon, Gabriella Nigro, Singen, und Daniela De Filippo, Wetzikon, im Herbst zum Final nach Cesenatico, nahe Rimini. (kü.)