Kassier unter Verdacht

BAD RAGAZ. Bei der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Bad Ragaz-Pfäfers ist es vermutlich zu Unregelmässigkeiten in der Buchhaltung gekommen.

Drucken
Teilen

BAD RAGAZ. Bei der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Bad Ragaz-Pfäfers ist es vermutlich zu Unregelmässigkeiten in der Buchhaltung gekommen. Im Zusammenhang mit dem Verdacht auf Unregelmässigkeiten bei seinem Arbeitgeber – einer Churer Firma – hat der seit 2013 amtierende Kassier sofort seinen Rücktritt als Mitglied der Kirchenvorsteherschaft bekanntgegeben und ist von seiner Funktion als Kassier zurückgetreten.

Im Rahmen des laufenden Strafverfahrens gegen den Mann habe sich die Bündner Staatsanwaltschaft an die Kirchgemeinde Bad Ragaz-Pfäfers gewandt, teilte die Kirchenvorsteherschaft gestern mit. Daraufhin habe sie eine Beratung bei der Kantonalkirche in die Wege geleitet. «Erste Abklärungen scheinen nun den Verdacht zu erhärten, dass es auch bei uns zu Unregelmässigkeiten gekommen ist», schreibt die Kirchenleitung.

Ob und in welchem Ausmass, sei Gegenstand weiterer Untersuchungen. Die Kirchgemeindeversammlung 2015 kann voraussichtlich nicht zum üblichen Termin im März stattfinden. (red.)