Kapo mit Kameras auf dem Gelände

FRAUENFELD. Schilder vor dem Haupteingang weisen darauf hin: Das Gelände auf der grossen Allmend wird während des Open Airs videoüberwacht. Verantwortlich für die Aufzeichnung ist nicht der Veranstalter selbst, sondern die Kantonspolizei Thurgau.

Drucken

FRAUENFELD. Schilder vor dem Haupteingang weisen darauf hin: Das Gelände auf der grossen Allmend wird während des Open Airs videoüberwacht. Verantwortlich für die Aufzeichnung ist nicht der Veranstalter selbst, sondern die Kantonspolizei Thurgau. Mit den Kameras sollen die Besucherströme kontrolliert werden. Wie viele Geräte auf dem Gelände im Einsatz sind und welche Bereiche erfasst werden, verrät die Kantonspolizei nicht. Auf dem Festplatz sind die Kameras mit blossem Auge nicht erkennbar. Schon am OpenAir St. Gallen vor einer Woche kamen Videokameras zum Einsatz. Diese wurden damals von den Festivalveranstaltern installiert und ausgewertet. So konnte auch ein einzelner Pyro-Zünder identifiziert werden. (vsc)