Kantonales Dach bewährt sich

WEINFELDEN. Die beiden Jahresaufgaben 2010 des Thurgauischen Gemeinnützigen Frauenvereins konnten realisiert werden.

Mario Tosato
Merken
Drucken
Teilen
Die «Co-Dancers» eröffneten mit einer schwungvollen Darbietung die Jahresversammlung des Thurgauischen Gemeinnützigen Frauenvereins. (Bild: Mario Tosato)

Die «Co-Dancers» eröffneten mit einer schwungvollen Darbietung die Jahresversammlung des Thurgauischen Gemeinnützigen Frauenvereins. (Bild: Mario Tosato)

WEINFELDEN. Die 73. Jahresversammlung des Thurgauischen Gemeinnützigen Frauenvereins wurde mit einer lebensfrohen und gelungenen Akrobatikvorführung der Kindergruppe Co-Dancers eröffnet. Die Präsidentin Ruth Dütsch dankte den gemeinnützigen Frauen für die Jahressammlung. Mit einem Beitrag von 40 895 Franken konnten im abgebrannten Wohnheim Lerchenhof, Homburg, eine neue Küche und eine neue Beleuchtung für die sehbehinderten Bewohner realisiert werden. Zudem wurde der Dorfmarkt Vitaplus in Wuppenau mit einem Beitrag von 8255 Franken unterstützt.

Mitgliederbeiträge unverändert

Die Präsidentin freute sich weiter, dass die meisten Anlässe sehr gut besucht wurden. Die positiven Rückmeldungen zeigten, dass es wichtig sei, ein «kantonales Dach zu haben», wo gleichgesinnte und gemeinnützige Frauen voneinander profitieren könnten. Trotz des grossen Verlustes in der Vereinskasse wurde der Antrag des Vorstands, die Mitgliederbeiträge in der bisherigen Höhe zu belassen, genehmigt.

Wechsel im Vorstand

Ihren Rücktritt als Vizepräsidentin erklärte Angelika Lüthi, Weinfelden. Während zweier Jahre engagierte sich Heidi Schuhmacher aus Schönholzerswilen als Turnusmitglied im Vorstand. Bernadette Glesti, Islikon, wurde neu in den Vorstand gewählt. Dunja Tanner, Bischofszell, und Graziella Tschann, Kreuzlingen, haben sich als Turnusmitglieder zur Verfügung gestellt.

Laut Ruth Dütsch hat sich der Vorstand über das Projekt «Hase Bikes» vom Ekkarthof informiert, das von Luc Bilgeri geleitet wird. Mit einem Film wurde gezeigt, wie sich Jugendliche und Erwachsene über die Ausfahrten mit den Liegevelos freuen. Judith Hübscher, Projektleiterin Brustkrebs-Früherkennung, informierte abschliessend über die Früherkennung durch Mammographie.