Kanton erteilt Konzession

Drucken
Teilen

Gesuche für Konzessionen zur Nutzung von Wasserflächen landen beim kantonalen Amt für Raumentwicklung, worauf die Standortgemeinde dazu Stellung nehmen kann. Danach klären involvierte Fachstellen, wie etwa die Jagd- und Fischereiverwaltung, ihre Interessen ab, welche in die Entscheidungsfindung des Departements für Bau und Umwelt einfliessen. Die fachliche Betreuung liegt beim Bereich Gewässerqualität- und nutzung des Amtes für Umwelt, der auch für Seeufer, Bootsliegeplätze oder Hafenanlagen verantwortlich ist. Zuständig für die öffentliche Auflage wiederum ist die Gemeinde. Sofern keine Einsprachen eingehen, entscheidet final die zuständige Regierungsrätin Carmen Haag. (sko)