Kanton arbeitet BBZ-Projekt aus

Drucken
Teilen

Weinfelden Zurzeit finden für den Umbau und die Sanierung beim Berufsbildungszentrum Weinfelden (BBZ) mit verschiedenen Verbänden letzte Abklärungen zur Frage des Standorts und der Finanzierung statt. Das schreibt der Regierungsrat in der Beantwortung einer Einfachen Anfrage von Brigitte Kaufmann (FDP, Uttwil). «Die offiziellen Rückmeldungen der Verbände werden bis Mitte Jahr erwartet.» Anschliessend werde das Projekt ausgeschrieben. Erfahrungsgemäss dauere es von da an rund zwei Jahre, bis die Projektierung abgeschlossen sei. «Anschliessend kann dem Grossen Rat die Botschaft für den Objektkredit unterbreitet werden.» Über den Baukredit dürfte schliesslich das Thurgauer Stimmvolk befinden.

Auslöser für das Bauvorhaben beim BBZ sind veränderte Bedürfnisse der Berufsverbände. Die notwendigen Vorabklärungen seien äusserst komplex, hält der Kanton fest. Da die Verbände ihre Nutzfläche zum Teil deutlich vergrössern möchten, soll ein Ersatzbau geplant werden. «Als Grundsatz sollen alle Verbände vergleichbare Rahmenbedingungen haben.» (sme)