Juso sagt Ja zur Abzocker-Initiative

An ihrer Vollversammlung haben die Thurgauer Jungsozialisten mit grossem Mehr die Ja-Parole zur Volksinitiative gegen die Abzockerei beschlossen.

Drucken
Teilen

An ihrer Vollversammlung haben die Thurgauer Jungsozialisten mit grossem Mehr die Ja-Parole zur Volksinitiative gegen die Abzockerei beschlossen. Die Initiative fordere mehr Rechte für Aktionäre bei Entscheidungen über Vergütungen der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrats, bei Wahlen der Mitglieder des Verwaltungsrats sowie bei der statutarischen Regelung von Vergütungen und Abgangsentschädigungen. Dies schreibt die Juso in einer Medienmitteilung. Die Juso begrüsst diese Massnahmen gegen die Abzockerei, sieht jedoch in der 1:12-Initiative das effektivere und bessere Mittel. (pd/red.)