Jetzige Lösung konsequent

AMRISWIL. Der Thurgauer Grosse Rat befasst sich an seiner morgigen Sitzung auch mit der Frage, ob die Mitgliedschaft im Kantonsparlament auch für Kantonsangestellte möglich werden soll. Wie die FDP-Fraktion mitteilt, lehnt sie zusammen mit dem Regierungsrat dieses Begehren ab.

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Der Thurgauer Grosse Rat befasst sich an seiner morgigen Sitzung auch mit der Frage, ob die Mitgliedschaft im Kantonsparlament auch für Kantonsangestellte möglich werden soll. Wie die FDP-Fraktion mitteilt, lehnt sie zusammen mit dem Regierungsrat dieses Begehren ab. Zwar sei die heutige Regelung keine bis ins Letzte konsequente Umsetzung der Gewaltenteilung. Es gebe auch keinen generellen Ausschluss für alle Angestellten der öffentlichen Hand. Im Grundsatz sei aber die jetzige Verfassungslösung konsequent, betont die FDP, denn niemand dürfe seiner unmittelbaren Aufsichtsbehörde angehören. (red.)

Aktuelle Nachrichten