Intensivere Betreuung

In einer Kleinklasse werden gemäss Schulpräsident Roger Holenstein Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die eine Lernschwäche haben, verhaltensauffällig sind oder Probleme mit der deutschen Sprache haben. «Sie brauchen eine intensivere Betreuung als Schüler in einer Regelklasse.

Drucken

In einer Kleinklasse werden gemäss Schulpräsident Roger Holenstein Schülerinnen und Schüler unterrichtet, die eine Lernschwäche haben, verhaltensauffällig sind oder Probleme mit der deutschen Sprache haben. «Sie brauchen eine intensivere Betreuung als Schüler in einer Regelklasse.» Die Schülerzahlen bewegen sich in der Oberstufengemeinde Affeltrangen zwischen 10 und 12. Ziel ist es, dass die Schüler in die Regelklasse wechseln. Aus diesem Grund ist es Holenstein wichtig, in Tobel eine Kleinklasse zu führen, weil die Schüler so das Unterrichtssystem bereits kennen, «und mit ihren Kollegen von zu Hause zur Schule gehen können». (ph)

Aktuelle Nachrichten