Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

INTEGRATION: Thurgauer hilft Behinderten

Weil beeinträchtigte Menschen Schwierigkeiten haben, einen Job zu finden, hat eine Privatperson eine Vermittlungsplattform lanciert. Arbeitgeber können dort gratis inserieren und so auch ihr Image aufpolieren.
Larissa Flammer
Zwei Angestellte arbeiten an einer Hotelrezeption in Basel. (Bild: Gaetan Bally/KEY (20. März 2006))

Zwei Angestellte arbeiten an einer Hotelrezeption in Basel. (Bild: Gaetan Bally/KEY (20. März 2006))

Larissa Flammer

larissa.flammer@thurgauerzeitung.ch

Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern müssen in Deutschland mindestens fünf Prozent ihrer Arbeitsplätze mit Menschen mit Behinderung besetzen. In der Schweiz gibt es keine solche Regelung. Deshalb will sich Dirk Kircher für diese Menschen einsetzen. Der Pflegeexperte und Betriebsökonom aus Wigoltingen vermittelt mit seiner neuen Internetplattform Procap-Jobs Menschen mit Behinderung an Arbeitgeber und umgekehrt.

Dabei setzt Kircher auf die soziale Verantwortung der Unternehmer: «Wer sich für Menschen mit Behinderung einsetzt, schafft in der Öffentlichkeit ein gutes Image von sich.» Das bestätigt Andy Ryser, Direktor des Thurgauer Sozialversicherungszentrums. Der offene Umgang mit beeinträchtigten Menschen führe unter anderem zu einer besseren Sozialkompetenz der Mitarbeiter.

IV-Stelle minimiert Risiko für Arbeitgeber

Kircher spricht für seine Plattform Personen mit einem Invaliditätsgrad von bis zu 50 Prozent an. «Eine gewisse Leistungsfähigkeit muss da sein.» Die Einschränkung kann psychischer oder physischer Art sein. Noch gibt es auf der Webseite nicht viele Stellenangebote. «Ich bin darauf angewiesen, dass die Firmen erst von dieser Plattform erfahren.» Aus diesem Grund können Arbeitgeber bis im Juli 2018 gratis auf seiner Webseite inserieren. «Mein Ziel ist in erster Linie der gute Zweck.» Kircher ist Gründer einer Firma für häusliche Seniorenbetreuung. Mittelfristig ist seiner Meinung nach auch in der Schweiz ein Gesetz nötig, damit grössere Unternehmen zumindest 2,5 Prozent ihrer Stellen mit Behinderten besetzen müssen.

Der Direktor des Sozialversicherungszentrums findet die Plattform Procap-Jobs eine gute Sache. Ryser sagt: «Jede Massnahme, die der Eingliederung dient, ist eine Hilfe.» Die Invalidenversicherung (IV) unterstützt Menschen mit Behinderung und ihre Arbeitgeber – auch mit finanziellen Zuschüssen, etwa für ein höhenverstellbares Pult oder Rollstuhlrampen. «Das finanzielle Risiko für Arbeitgeber ist sehr klein.» Unternehmen können während bis zu sechs Monate die Fähigkeiten von beeinträchtigten Personen testen, während die IV ein Taggeld oder Einarbeitungszuschüsse übernimmt. Die Versicherung gewährt dem Arbeitgeber bei ehemaligen IV-Rentnern auch einen dreijährigen Versicherungsschutz für den Fall eines gesundheitlichen Rückfalls.

Gesellschaft hat sich verändert

«Die Integration in die Arbeitswelt gehört zu den vordringlichen Anliegen von Menschen mit Behinderung», schreibt Pro Infirmis auf ihrer Webseite. Die Organisation rief 2000 die heute eigenständige Stiftung «Profil – Arbeit & Handicap» ins Leben. Diese begleitet und berät Arbeitgeber sowie Menschen mit Behinderung und gesundheitlichen Problemen. Zudem vermittelt auch sie Kandidaten in den Arbeitsmarkt. «Dort trifft der Umsatzdruck alle, die schwächsten Glieder jedoch am meisten», sagt der Co-Leiter der Regionalstelle Ostschweiz, Bruno Schnellmann. Allerdings, so betont er, sind nicht alle Angestellten mit einer Beeinträchtigung ein schwaches Glied im Unternehmen. In den vergangenen Jahren hat sich die Gesellschaft diesbezüglich positiv verändert, stellt Schnellmann fest. Auch das Bundesamt für Sozialversicherungen erarbeitet in diesem Jahr an drei Tagungen – morgen findet die Letzte statt – gemeinsam mit Arbeitgebern und Gewerbe ein Positionspapier zu diesem Thema.

www.procap-jobs.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.