Ins Bordell für einen guten Zweck

HOMBURG. Am kommenden Samstag, 18. Juni, um 20.30 Uhr, zeigt Theater Jetzt «Das Freudenhaus» von Guy de Maupassant. Der Grossteil des Erlöses kommt der Thurgauischen Stiftung Seebachtal zugute. «Das Freudenhaus» ist süffige Literatur von dem französischen Meister Guy de Maupassant.

Drucken
Teilen

Homburg. Am kommenden Samstag, 18. Juni, um 20.30 Uhr, zeigt Theater Jetzt «Das Freudenhaus» von Guy de Maupassant. Der Grossteil des Erlöses kommt der Thurgauischen Stiftung Seebachtal zugute. «Das Freudenhaus» ist süffige Literatur von dem französischen Meister Guy de Maupassant. Erzählt wird die Geschichte von Madame Tellier, die Besitzerin eines Freudenhauses ist. Sie ist auch Patentante der kleinen Constance, die eine Tagesfahrt entfernt auf dem Land wohnt und ihre Erstkommunion feiert. Madame Tellier darf beim Fest natürlich nicht fehlen. Sie beschliesst, das ganze Personal mitzunehmen. Was folgt, ist ein frivoler Ausflug in die französische Literatur des 19. Jahrhunderts.

Theater Jetzt zeigt die Kurzgeschichte als theatrale Erzählung. Das Publikum sitzt an einer langen Tafel, trinkt Wein und lauscht der Mischung aus Erzählung (Oliver Kühn), Theater und Musik (Dominik Meier). Die Damen (Any Zimmermann, Florence Leonetti, Manuela Gerosa, Simone Bernet, Martina Flück und Joana Thalmann) hängen lasziv auf der Kirchenbank und sind um keinen kleinen Flirt mit dem Publikum verlegen. Vorweg bietet Klingenberg-Wirt Stefan Pfanzelt ein spezielles Menu an. Und Schlossbesitzer Christoph Hamburger empfängt das Publikum zu einem Rundgang durch die historischen Gemäuer. Alle Informationen (Reservation, Menu) unter www.theaterjetzt.ch. (pd)

Aktuelle Nachrichten