Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Innovationspark ohne Bund

FRAUENFELD. Im Thurgau soll ein Innovationspark ohne Beteiligung des Bundes vorangetrieben werden. Projektleiter des Agro Food Innovations Parks Thurgau ist Meiert J. Grootes. BDP-Kantonsrat Andreas Guhl (Oppikon) hat dazu eine Einfache Anfrage an die Regierung gerichtet.

FRAUENFELD. Im Thurgau soll ein Innovationspark ohne Beteiligung des Bundes vorangetrieben werden. Projektleiter des Agro Food Innovations Parks Thurgau ist Meiert J. Grootes. BDP-Kantonsrat Andreas Guhl (Oppikon) hat dazu eine Einfache Anfrage an die Regierung gerichtet. Er will zum einen wissen, ob der Bund seine Liegenschaften für den Innovationspark in Frauenfeld zur Verfügung stellt, obwohl der Thurgauer Park in Konkurrenz zu den bewilligten nationalen Parks stehe. Und falls er das tut, zu welchen Konditionen dies geschehen wird. Guhl hinterfragt zum anderen den Projektleiter Meiert J. Grootes. Dieser besitzt nämlich zwei eigene Firmen. «Wie ist die Trennung zwischen den privaten Interessen von M. J. Grootes und den Interessen des Agro Food Innovation Parks Thurgau gewährleistet», fragt Guhl den Regierungsrat. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.