Initiative gegen den Koran im Rat

WEINFELDEN. Morgen Mittwoch entscheidet der Grosse Rat darüber, ob er die Anti-Koran-Initiative für ungültig erklären will (siehe Seite 25). Dies beantragt die vorberatende Kommission.

Drucken
Teilen

WEINFELDEN. Morgen Mittwoch entscheidet der Grosse Rat darüber, ob er die Anti-Koran-Initiative für ungültig erklären will (siehe Seite 25). Dies beantragt die vorberatende Kommission. Die Initiative mit dem offiziellen Titel «Gegen frauenfeindliche, rassistische und mörderische Lehrbücher» will verhindern, dass der Koran oder Auszüge davon in Schulen gelehrt werden.

Ebenfalls traktandiert sind unter anderem eine Motion, die für Familien und Alleinerziehende die Pflicht abschaffen will, einmal bezogene Sozialhilfeleistungen wieder zurückzuzahlen. Auch wird sich der Rat mit einem Antrag beschäftigen, der einen Bericht über die Thurgauer Stromnetze verlangt – dies im Hinblick auf die verstärkte Produktion von erneuerbaren Energien.

Die öffentliche Sitzung des Grossen Rats im Rathaus Weinfelden beginnt um 9.30 Uhr. (wid)

Aktuelle Nachrichten