Industrieverein stellt sich hinter Afip-Vorlage

FRAUENFELD. «Der Agro Food Innovation Park ist für die Thurgauer Wirtschaft eine Chance», schreibt der Industrie- und Handelsverein Frauenfeld (IHF) in seiner am Samstag versandten Medienmitteilung.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. «Der Agro Food Innovation Park ist für die Thurgauer Wirtschaft eine Chance», schreibt der Industrie- und Handelsverein Frauenfeld (IHF) in seiner am Samstag versandten Medienmitteilung. Damit stellt sich der Verein hinter die 1,2-Millionen-Vorlage, über welche die Frauenfelder Stimmbürger am Sonntag befinden werden. Der Afip ermögliche die Vernetzung unter den Firmen und zwischen den Unternehmen und der Wissenschaft, ist der IHF überzeugt. Einen so nahen und direkten Zugang zu Wissenschaftspartnern wie der ETH Zürich zu haben werde für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes sehr wertvoll sein. Zudem würden Innovation und Fortschritt immer wichtiger, so der IHF weiter. (red.)